12. Juli 2017

[R] Stormheart 1

Stormheart - Die Rebellin
(Rezension geschrieben von Andrea)






Preis: 19,99 € [D], 14,99 € [eBook]
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 464 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren.
Meine Wertung: 2 verrückte Gesichter.
Reihe: Der erste Band einer Reihe.
Autor: Cora Carmack
Verlag: Oetinger
Auf Amazon kaufen!












Inhalt:

Von Kronprinzessin Aurora wird erwartet das sie ihr Volk vor den verheerenden Stürmen schützt. Leider hat sie, im Gegensatz zum Rest ihrer Familie, keine magischen Fähigkeiten. Um dieses Geheimnis zu wahren, muss Aurora sich zurückziehen und anderen Menschen aus dem Weg gehen. Als die "Stürmische Zeit" beginnt, schlägt die Königin eine arrangierte Ehe mit dem Prinzen Cassius vor. Dieser hat beachtliche Fähigkeiten und könnte das Königreich alleine schützen. Aurora fühlt sich benutzt und flieht. Sie schließt sich einer Gruppe Sturmjägern an, in der Hoffnung dort zu lernen wie sie die Stürme bändigen kann. Auf ihrer Reise schließt sie schnell die anderen Sturmjäger in ihr Herz. Besonders der Jäger Lock hat es ihr angetan..


Rezension:

Auf Stormheart habe ich mich schon recht lange gefreut gehabt. Das Cover ist schlicht und sagt trotzdem genug über den Inhalt aus.
Der Klappentext verrät nicht zu viel, weswegen die Erwartungen im Normalfall auch nicht zu hoch sein sollten.

In meinem Fall war es allerdings so, das ich eine Leseprobe zu diesem Buch gelesen habe. Es ist das erste Kapitel des Buches und dieses Kapitel ist (mit dem Epilog) mein liebstes Kapitel.
Durch die Leseprobe hatte ich hohe Erwartungen. Immerhin wurde uns mit Cassius ein sehr interessanter Charakter gezeigt und die Chemie zwischen ihm un Aurora stimmte. Es hat direkt geknistert zwischen den beiden.
Leider entschließt sich die Autorin aber sehr schnell diese prickelnde Liebesgeschichte über Bord zu werfen. Im Gegenzug erhalten wir eine 0815 Liebesgeschichte, die oft viel zu sehr im Fokus steht und von einem nervigen hin- un dher bestimmt wird!

Tatsächlich ist mir dadurch fast kein Charakter symphatisch geworden. Aurora verhält sich viel zu oft einfach extrem lächerlich/kindisch. Eine Charakterentwicklung macht sie auch nicht so wirklich durch und irgendwelche wirklich wichtigen Fortschritte scheint sie bei den Sturmjägern auch nicht zu lernen.
Lock ist der typische, langweilige 0815 Beschützertyp.
Cassius und Nova kommen zu selten vor, als das ich mir ein genaues Bild von ihnen hätte machen können.
Die einzigen die ich wirklich interessant fand, waren Duke, Jinx und der Sturmlord. Vor allem über den letzteren möchte ich noch mehr erfahren. Vieles deutet nämlich auf eine interessante Hintergrundgeschichte hin.

Storytechnisch dümpelt das Buch leider sehr schnell vor sich hin. Es wird nur selten spannend und die Grundidee mit den Stürmen wird viel zu lange nur angekratzt. Der Lichtblick dieses Buches sind tatsächlich die letzten 60 Seiten. Hier erfahren wir mehr über die wirklich interessante Fantasywelt und wie das Ganze zu funktionieren scheint. Leider kommen diese Erklärungen aber viel zu spät und so richtig spannend wird es halt erst am Ende.
Die Gewalt im Buch fand ich sehr gut beschrieben. Dadurch wurde es dann doch nicht ZU langweilig. Vor allem der Sturmlord hat eine gewisse Brutalität reingebracht, für die ich sehr dankbar bin.


Abschließende Meinung:
"Stormheart - Die Rebellin" hätte ein wirklich fantastisches Jugendbuch werden können. Leider werden die meisten Seiten für eine langweilige und vorhersehbare Liebesgeschichte verschwendet, bei der ich ständig mit den Augen gerollt habe. Die Fantasyelemente kommen leider zu knapp und die eigentliche Story geht viel zu langsam vorwärts. Wer auf ein tolles Fantasybuch mit viel Action hofft, wird enttäuscht werden.
Der Epilog hingegen lässt auf einen guten zweiten Band hoffen. Die Basis ist dazu jedenfalls gelegt. Von mir gibt es gut gemeinte 2,5 von 5 Sterne.



Was haltet ihr davon wenn knisternde Liebesgeschichten einfach so über Bord geworfen werden? Mögt ihr es lieber wenn der Fokus auf Beziehungen liegt oder wollt ihr lieber mehr über neue Fantasywelten erfahren, wenn ihr den ersten Band einer Reihe lest?
Andrea

Kommentare:

  1. Hey,

    oh, auf das Buch habe ich auch ein Auge geworfen gehabt, seit ich das bei Vorablesen gesehen habe. Die Leseprobe fand ich auch sehr vielversprechend.

    Im ersten Band einer Reihe möchte ich lieber etwas über die Welt erfahren. Schließlich muss ich mich in allen weiteren Bänden darin zurecht finden. Ich komme auch gut ohne Liebesgeschichten zurecht.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Andrea,

    mir scheint es echt so, als hättest du in letzter Zeit nicht sehr viel Glück mit guten Geschichten. o: Wirklich Schade, dass dich dieses Buch nicht überzeugen konnte. Mich hätte es auch bereits allein vom Cover her neugierig gemacht.

    Ich bin mir nicht sicher, ob mich der Loveinterest-Wechsel so sehr gestört hätte, aber die Protagonistin hätte es sicherlich. Oft komme ich mit kindischen Charakteren nicht so gut zurecht und muss meistens aufpassen, meine Augen bei ihnen nicht zu sehr zu verdrehen. ö.ö

    Letztendlich finde ich aber schon, dass gerade in einem Fantasy-Buch anfänglich der Fokus auf die neue Welt liegen sollte oder zumindest ein paar Erklärungen reingehören, die den Fantasy-Anteil näher erklären. Sonst fühle ich mich immer viel zu sehr in die Geschehnisse geworfen und bekomme das Gefühl, dass jedes Fantasy-Element willkürlich in die Geschichte gebracht wird. Das hat einfach nicht den gleichen Effekt, wie wenn man sich gleich zu beginn etwas in der neuen Welt auskennt. Wie siehst du das?

    Was die knisternde Liebesgeschichte angeht, die über Bord geworfen wird: Manchmal finde ich es gut und manchmal stört es mich. Mein allerliebstes Pärchen in der Buchwelt ist zum Beispiel genau dadurch entstanden. Wenn es zwischen dem ersten Pairing aber richtig funkt und dann plötzlich zu einem Langweiler gewechselt wird oder dieser Wechsel total unglaubwürdig stattfindet, dann bin ich auch schnell unzufrieden. Auf jeden Fall ist deine Kritik an dem Buch sehr nachvollziehbar und jetzt drücke ich mal die Daumen, dass dein nächstes Buch dich umhauen kann! <3

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      ich habe dich für den Midyear Book Freakout TAG getaggt. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust ihn dir auch vorzunehmen?

      https://meine-welt-voller-welten.blogspot.de/2017/07/tag-midyear-book-freak-out.html#more

      Ich würde mich voll freuen, wenn du mit machst. c:

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Hey Leni!
      ENDLICH komme ich mal zum kommentieren. Die Arbeit macht mich zurzeit voll fertig xD

      Jaa, in letzter Zeit habe ich echt viele Fehlgriffe gelandet. Leider. Zum Glück ist "Die Dunkelmagierin" bisher recht gut und wird zurzeit auch sehr spannend. Also es wird langsam wieder xD

      Ja, bei Aurora ist das zwischendurch so nen Kampf. Irgendwie mochte ich sie, aber fast alle ihrer Aktion fand ich total bescheuert. Das war so nen Push and Pull und das ging mir tierisch auf den Zeiger. Dieser triefend kitschige Schreibstil hat es auch nicht besser gemacht. Ganz ehrlich, ich will aus der Sicht eines Kerles nicht lesen müssen wie ach bezaubernd weich die Lippen eines Mädchens aussehen. Darüber macht sich doch gar kein Kerl Gedanken! WTF :D Und der einzige richtige Mann, der sich männlich verhält, wird natürlich über Bord geworfen. Ja super.

      Ich sehe das mit der Fantasy Welt genauso wie du. Hier erschien mir das ganze tatsächlich ziemlich willkürlich. So nach dem Motto "Ich brauch jetzt das und das Event, damit ich meine Protagonistin endlich krass stark machen kann". Also keine Ahnung. Es fühlte sich einfach nicht rund an. Auf viele Fragen wird einfach mit "Wir wissen leider noch nicht alles über die Stürme. Sie sind noch zu unerforscht" begründet was dann darin resultierte das natürlich Aurora krass entdeckungen gemacht hat.

      Ganz ehrlich, es hätte mich nicht gestört wenn das Pairing gewchselt hätte. Aber dann baut die da so ein knistern auf nur um es dann in wenigen Seiten wieder kaputt zu machen. Wenn du mal Zeit hast, kannst du dir ja vllt die Leseprobe mal durchlesen und mir sagen ob ich mir dieses knistern zwischen den beiden nur eingebildet habe :D Aber es beruhigt mich, das ich meine Kritikpunkte gut beschreiben konnte und sie verständlich waren.
      Steht das Buch eigentlich auf deiner Wunschliste? :)

      Ich werde mal schauen wie ich Zeit habe. Danke fürs taggen!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen